Das Thema „Globales Lernen“ gewinnt ihm Rahmen der schulischen Ausbildung in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Hilfestellung für die Schulen bildet dabei der „Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“, welche das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Kultusministerkonferenz 2007 herausgegeben hat. Dieser Orientierungsrahmen zeigt, wie Inhalte und Kompetenzen des globalen Lernens im Unterricht der allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen fächerübergreifend implementiert werden können.

„Globales Lernen“ beschäftigt sich mit den globalen Herausforderungen und dessen zunehmende Komplexität in den Zeiten der Globalisierung. Themenschwerpunkte sind dabei Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik und deren Zusammenhänge untereinander. Zusätzlich trägt der Lernbereich dazu bei, die unterschiedlichen Kulturen kennenzulernen und besser zu verstehen. Die Betrachtung und Beschäftigung mit diesen Themen ist im Rahmen der immer weiter fortschreitenden Globalisierung enorm wichtig für die Kompetenzentwicklung und auch für die Zukunft der SchülerInnen. Allerdings sollte „Globales Lernen“ auch über den Schulalltag hinaus im alltäglichen Leben Berücksichtigung finden. Das Themenfeld der globalen Zusammenhänge in Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt und Politik ist auch für Erwachsene von großer Bedeutung.

logo-grey

NARUD e. V. engagiert sich seit 2005 in der Völkerverständigung durch Integration von ZuwanderInnen, insbesondere von Minoritäten in Deutschland, sowie in der Entwicklungszusammenarbeit.

Kontakt Adresse

  • Genter Straße 7, 13353 Berlin
  • +49 (0) 30 - 91 51 54 16
  • info@narud.org
  • NARUD e.V.
  • Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Vereinsspende

Unterstützen Sie unsere Arbeit. Die Spenden werden grundsätzlich nur für soziale Projekte genutzt.