10. Interkulturelles Fussballturnier feiert Geburtstag!

Samstag, 15. Juni 2019 von 10:00 bis 18 Uhr
Poststadion – Lehrter Str. 59, 10557 Berlin-Moabit

PROGRAMM:

Programmeröffnungszeremonie mit 34 Fußballteams
10:00 Anpfiff; Messeauftakt
13:30 Junior_innen-Siegesehrungen
14:30 Endrundenspiele Erwachsene
17:00 Preisverleihungen; Ehrungen

Mit dabei unsere Gäste:
Daniel Tietze, Staatssekretär für Integration + Dr. Eva Högl, MdB +
Dr. Karamba Diaby, MdB + Dr. Barbara Slowik, Polizeipräsidentin Berlin +
Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär für Sport

Schwerpunktthema: Eine deutsche Erinnerungskultur, die auch die Geschichte von Menschen afrikanischer Abstammung einbezieht (im Rahmen der diesbezüglichen UN-Dekade, mehr siehe unten)

Schirmherren: Daniel Tietze, Staatssekretär für Integration und Stephan von Dassel, Bezirksbürgermeister Berlin Mitte

Sport über alle Grenzen hinweg

Wie jedes Jahr treten voraussichtlich über 30 interkulturell gemischte Teams unter Beteiligung vieler Geflüchteter zum Turnier an. Es gibt einiges zu gewinnen: Bei den Siegesehrungen (ca. 14 Uhr: Junior_innen, ca. 17 Uhr: Erwachsene) werden neben den Gewinnerteams auch besondere Spiel-und Fairness-Leistung gewürdigt. Die Preisen übergeben unsere prominenten Botschafter_innen (z.B. Özcan Mutlu, Dr. Eva Högl).
Anmeldung können momentan nur noch für Frauen- und Mädchen-Teams angenommen werden. Diese wollen wir umso mehr ermutigen, erst recht im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen!

Feiern mit Spiel, Spaß und Unterhaltung

Zum 10. Geburtstags des Turniers wollen wir feiern, und noch mehr Angebote für Kinder und Familien einbeziehen, mit Höhepunkt am Nachmittag ab ca. 14 Uhr. Mit dabei ist u.a. das Antirassistische Spielmobil der Berliner Falken. Es soll auch künstlerische Performances, vor allem Musik geben!

BAOBAB-Messe:

Info- und Vernetzungsangebote
von über 20 Organisationen
Preisverleihungen für Projekte in 3 Kategorien:
Fluchtursachenbekämpfung,
Engagement in entwicklungspolitischer Bildung,
Antidiskriminierungsarbeit/Förderung von Vielfalt.

Ausstellung: Afrikanische Visionär_innen des
antikolonialen Widerstands

Informative Portraits zu 8 Persönlichkeiten
Denkanstöße zu einer deutschen Erinnerungskultur, die auch die
Geschichte von Menschen afrikanischer Abstammung einbezieht
Ausblick auf neue Paradigmen der Entwicklungspolitik

NARUD e.V.
Netzwerk für Teilhabe
und nachhaltige Entwicklung
Brüsseler Straße 36
13353 Berlin
Tel.: 40 75 75 51